Taekwondo-Seminar Intensiv 100

Christi Himmelfahrt, Vatertag und strahlender Sonnenschein. Für begeisterte Taekwondo-Sportler sind das genau die Rahmenbedingungen, um am Taekwondo-Seminar Intensiv 100 teilzunehmen, das die Budo-Schule Wiesbaden am 25. Mai in Wiesbaden veranstaltete. Das innovative Seminar versprach auch bei seiner zweiten Auflage eine begrenzte Teilnehmerzahl von 100 Personen verteilt auf fünf Gruppen, fünf Hallen und fünf Top-Referenten. Ein Konzept das offenbar aufgeht. Die Veranstaltung war bereits seit über einem Monat ausgebucht.

Park, Soo-Nam, 9. Dan Taekwondo, die Ikone des deutschen und europäischen Taekwondo, führte die begeisterten Sportler in die technischen und philosophischen Grundlagen des Taekwondo ein. Kai Müller, 8. Dan, und Michael Bussmann, 7. Dan, machten die Teilnehmer mit den Feinheiten der Taekwondo-Poomsae vertraut. Christian Senft, 7. Dan Taekwondo und 5. Dan Ju-Jutsu, vermittelte realistische Selbstverteidigung gegen unbewaffnete und bewaffnete Angreifer. Bundestrainer Lee, Dong-Eon, 5. Dan, begeisterte die Athleten mit rasanten Aktionen aus dem Bereich des modernem Taekwondo-Zweikampf.

Insgesamt ein intensives und lehrreiches Event, das den hochmotivierten Teilnehmern sicherlich noch sehr lange in guter Erinnerung bleiben wird.