19 neue Dan-Träger für Budo-Schule

Am Samstag, 01. Juli, fand in Wiesbaden eine Landes-Dan-Prüfung der Hessischen Taekwondo Union statt. 23 Sportlerinnen und Sportler stellten sich der Prüfung, um einen Taekwondo-Meistergrad zu erlangen. Von der ausrichtenden Budo-Schule Wiesbaden gingen 19 Prüflinge, soviel wie noch nie zuvor,  an den Start. Das Prüfungskomitee, dass sich aus Kai Müller, 8. Dan, Abdelkader Boussanna, 7. Dan, und Carsten Gauger, 4. Dan, zusammensetzte, war mit den gezeigten Leistungen weitgehend sehr zufrieden. 21 Prüflinge konnten das gesetzte Prüfungsziel erreichen. In der ersten Prüfungsgruppe, die aus den 12 Prüflingen im Alter von 11 bis 14 Jahren bestand, war Julius Müller der herausragende Sportler der Prüfung. In der Gruppe der Jugendlichen und Erwachsenen wurde Jesus Bardet-Cruz als Prüfungsbester hervorgehoben.

Im Einzelnen bestanden Adina Machwirth, Julius Müller, William Wolkenfeld, Simon Bott, Lukas Bott, Lina Pfeifer, Lucia Rohde, Eda Tunc, Louis Bo Pitzer, Gianluca Roschanski, Fabienne Babatz, Mirjam Heil und Peter Schaade die Prüfung zum ersten Dan/Poom und sind damit nun Taekwondo-Meister. Jesus Bardet-Cruz, Marco Urban, Martin Streuber, Sebastian Dreikorn, Eduard Lutz die Prüfung zum zweiten Meistergrad. Christopher Mickle bestand die Prüfung zum 3. Dan.