Goldregen für Budo-Schule

Am Samstag, 24. November, wurden in Ober-Erlenbach die Hessenmeisterschaften Taekwondo ausgetragen. Mit am Start war auch das Team der Budo-Schule Wiesbaden, das mit dem Gewinn von 12 Gold-, drei Silber und drei Bronzemedaillen eine hervorragende Bilanz erzielte. In der Teamwertung Poomsae belegte die Budo-Schule Wiesbaden aufs neue den ersten Platz.

Julius Müller war mit dem Gewinn von zwei Gold- (Freestyle Jugend M und Freestyle Paar) und einer Bronzemedaille (Kadetten M) der erfolgreichste Sportler des Turniers. Helena Silberhorn (Einzel W und Paar-11 Jahre) und Leah Lawall (Freestyle Jugend W und Freestyle Paar) gewannen zwei Mal Gold. Nirmal Adeel (Jugend Weiblich und Team Jugend w), Adina Machwirth (Kadetten weiblich und Paar Kadetten) und Mian Fromm (Kadetten männlich und Paar Kadetten) errangen Gold und Silber. Robert Krasa (Einzel männlich -11 und Paar -11) sicherte sich Gold und Bronze. Paulina Müller (Jugend weiblich und Team Jugend W) holte zwei Mal Silber, Simren Adeel gewann Silber und Bronze (Team Jugend und Einzel Kadetten W) und Martin Feistkorn (Herren +61) und Kai Müller (Herren +50) holten sich den Titel.

In der Disziplin „Zweikampf“ sicherten sich Ramona Fideler (Damen -49 kg) und Louis Bo Pitzer (Jugend männlich -63) den Titel. Lina Pfeifer erkämpfte sich in der Jugendklasse weiblich bis 63 kg die Silbermedaille.