2. Platz für BSW-Auswahl bei BRLT

Am Samstag, 25. Mai, wurde in Eichstätt das Bundesranglistenturnier Süd im Taekwondo Poomsae und Freestyle ausgetragen. Mit am Start war auch das Team der Budo-Schule Wiesbaden, das mit dem Gewinn von fünf Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen eine hervorragende Bilanz erzielte. In der Teamwertung belegte die Budo-Schule damit den zweiten Platz.

Adina Machwirth gehörte mit dem Gewinn von zwei Gold- und einer Silbermedaille zu den herausragenden Athleten des Turniers. In der hochkarätig besetzten Kadettenklasse weiblich (12-14 Jahre) präsentierte sich die Europameisterin Clubs in Topform und siegte mit deutlichem Vorsprung. Gemeinsam mit Ana Catalina Pohl (Marburg) und Jessica Schober (Bayern) gewann die BSW-Sportlerin zudem im Teamwettbewerb der Kadetten weiblich. Darüber hinaus setze sich Adina Machwirth gemeinsam mit Julius Müller im Freestyle Paar Jugend (12-17 Jahre) durch. Das BSW-Duo errang mit einer guten Leistung die Silbermedaille. Julius Müller holte zudem Bronze in der Jugendklasse Freestyle männlich (12-17 Jahre). Helena Silberhorn (Kadetten weiblich) und Mian Fromm (Kadetten männlich) erkämpften sich mit ausgezeichneten Leistungen jeweils die Bronzemedaille im Einzelwettbewerb. Im Paar Kadetten holte das BSW-Duo die Silbermedaille. Leah Lawall dominierte die Jugendklasse Freestyle weiblich (12-17 Jahre). Die Vizeeuropameisterin gewann mit klarem Vorsprung Gold. Shajan Sepanlou behauptete sich in der Herrenklasse ab 18 Jahre. Der Europameister Clubs sicherte sich mit einer guten Vorstellung die Goldmedaille. Kai Müller komplettierte das gute Gesamtergebnis der Budo-Schule durch den Titelgewinn in der Herrenklasse ab 50 Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*