Bundesranglistenturnier Taekwondo Poomsae

Am Samstag, den 30. September, wurde in Berlin das Bundesranglistenturnier Taekwondo Poomsae ausgetragen. Im Team der Hessischen Taekwondo Union gingen auch sieben Sportlerinnen und Sportler der Budo-Schule Wiesbaden an den Start. Das Ergebnis der BSW-Athleten kann sich sehen lassen. Trotz der starken Konkurrenz von 180 Teilnehmern aus ganz Deutschland und Dänemark konnte man drei Gold-, eine Silber und eine Bronzemedaille erkämpfen.

Gold sicherten sich mit souveränen Leistungen Martin Feistkorn (Herren +60 Jahre), Sabine Müller (Damen +50 Jahre) und Kai Müller (Team +30 Jahre gemeinsam mit Michael Bussmann/Bayern und Christian Senft/Niedersachsen). Leah Lawall zeigte eine gute Vorstellung in der Klasse Freestyle Jugend weiblich und erkämpfte sich Silber hinter der Vizeweltmeisterin aus Dänemark. Kai Müller holte zudem Bronze in der Herrenklasse ab +40 Jahre.

Adina Machwirth zeigte in der hochklassig besetzten Kadettenklasse weiblich (12-14 Jahre) eine sensationelle Leistung und verpasste mit dem vierten Platz nur knapp einen Medaillenrang. Julius Müller schaffte in der stark besetzten Kadettenkategorie männlich (12-14 Jahre) den Sprung ins Finale und belegte einen guten siebten Platz. Gemeinsam sicherten sich die Beiden zudem den 5. Platz im Paarwettbewerb der Kadetten (12-14 Jahre). Julia Brechtel schaffte in der hochkarätigen Jugendklasse (15-17 Jahre) dank einer guten Leistung den Sprung in die Zwischenrunde und belegte am Ende den 12 Platz.

Taekwondo-Poomsae-Lehrgang in Wiesbaden

Am 24. September richtete die Budo-Schule Wiesbaden einen Taekwondo-Lehrgang mit Nicole und Marcus Ketteniss aus. Als Teil der Seminarreihe von Taekwondo Aktuell machten die Weltmeister 2014 und vierfachen Europameister die rund 70 Teilnehmer mit Basics und den verschiedenen Facetten der Taekwondo-Formen Poomsae vertraut.

Taekwondo bei der olympische Ballnacht im Kurhaus Wiesbaden

Am Samstag, 23. September, fand im Kurhaus Wiesbaden die olympische Ballnacht statt. Die Sportlerehrung des Landes Hessen stand dieses Jahr im Zeichen der kommenden olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang. Aus diesem Anlass präsentierte die Budo-Schule Wiesbaden in zwei sensationellen Shows den koreanischen Nationalsport Taekwondo.

 

Video Show im Foyer

HTU Open Taekwondo Poomsae

Am Samstag, 16. September, wurden in Wiesbaden die HTU Open Taekwondo Poomsae ausgetragen. Rund 220 Starter aus sechs Bundesländern und der Schweiz nahmen an den zum Teil hochkarätigen Titelkämpfen teil. Das Team der Budo-Schule Wiesbaden konnte mit dem Gewinn von acht Gold-, sechs Silber- und sechs Bronzemedaillen eine gute Bilanz erzielen. In der Teamwertung belegte die BSW-Auswahl souverän den ersten Platz.

Mian Fromm zählte mit dem Gewinn von zwei Gold- und einer Bronzemedaillen zu den erfolgreichsten Sportlern des Turniers. Leah Lawall war mit dem Gewinn von einer Gold- und zwei Silbermedaillen ebenfalls überaus erfolgreich. Helena Silberhorn holte Gold und Silber. Martin Feistkorn, Shajan Sepanlou, Sabine Müller und Kai Müller sicherten sich jeweils einen Titel. Adina Machwirth erkämpfte sich zwei Silber- und eine Bronzemedaille. Julius Müller belegte zwei Mal den zweiten Platz. Julia Brechtel und Jesus Bardet-Cruz gewannen Silber und Bronze. Paulina Müller belegte den zweiten Rang. William Wolkenfeld, Christopher Mickle und Martin Streuber holten jeweils Bronze.

 

Videos

HTU Kaderlehrgang Taekwondo Poomsae

Am 10. September fand in Walluf ein Kaderlehrgang Poomsae der Hessischen Taekwondo Union statt. Sechs Sportlerinnen und Sportler der Budo-Schule Wiesbaden bereiteten sich unter der Leitung der Landestrainerin Imke Turner auf die anstehenden Turniere vor.

HTU Open Taekwondo Kampf

Am Samstag, 09. September, wurden in Gelnhausen die HTU Open im Taekwondo-Zweikampf ausgetragen. Mit am Start war auch das Team der Budo-Schule Wiesbaden, das mit dem Gewinn von zwei Gold,- vier Silber- und einer Bronzemedaille eine gute Bilanz erzielte.

Eda Tunc (Kadetten weiblich bis 55 kg) und Fabienne Babatz (Kadetten weiblich+59 kg) sicherten sich souverän die Goldmedaille. Ceyda Tunc (Kadetten weiblich bis 51 kg), Gianluca Roschanski (Jugend männlich bis 51 kg), Louis Bo Pitzer (Jugend männlich bis 59 kg) und Ramona Fiedler (Damen bis 49 kg) gewannen die Silbermedaille. Bronze ging an Amber Stumpf (Jugend weiblich bis 55 kg).

Scottish Championships Poomsae

Am zweiten September wurden in Motherwell die Scottish Championships Poomsae ausgetragen. Das Turnier war, anders als der Name vermuten lässt, ein internationales Turnier, an dem Sportlerinnen und Sportler aus dem Vereinigten Königreich, Norwegen, Dänemark, Schweden, Indonesien und den Niederlanden teilnahmen. Einziger deutscher Teilnehmer war Kai Müller von der Budo-Schule Wiesbaden.

Kai Müller ging gemeinsam mit Simon Negus (England) und Peter Stewart (Nordirland) im Teamwettbewerb der Herren ab 30 an den Start. Das internationale Trio sicherte sich souverän Gold.

Im Einzewettbewerb der Herren musste sich Kai Müller lediglich dem englischen EM-Bronzemedaillengewinner Simon Negus geschlagen geben und gewann mit deutlichem Vorsprung auf die weiteren Teilnehmer Silber.

Kinder- und Jugendtrainingslager Ronneburg

Vom 18. bis 20. August veranstaltete die Budo-Schule Wiesbaden das Kinder- und Jugendtrainingslager im Jugendzentrum Ronneburg. In insgesamt sechs Trainingseinheiten bereiteten sich die hochmotivierten Teilnehmer unter der Leitung von Kai Müller, 8. Dan Taekwondo, Shajan Sepanlou, Vizeweltmeister, Sabine Müller, Vizeeuropameisterin, und Julia Brechtel, mehrfache deutsche Meisterin, auf die anstehenden Turniere und Prüfungen vor. Neben dem intensiven Training wurden vielfältige Freizeitaktivitäten angeboten. Ob beim Spieleprogramm am Nachmittag, dem „Mörderspiel“, beim Grillen und am Lagerfeuer am Abend oder der spätabendlichen Nachwanderung, das Kinder- und Jugendtrainingslager Ronneburg wird den Sportlern sicherlich noch lange in guter Erinnerung bleiben.

 

Trailer