Medaillenregen für Budo-Schule

Am 19. Oktober wurde in Bingen das Bundesranglistenturnier Taekwondo Poomsae und Freestyle ausgetragen. Mit am Start waren auch 12 Sportlerinnen und Sportler der Budo-Schule Wiesbaden. Die Bilanz der BSW-Auswahl kann sich sehen lassen. Acht Gold- und fünf Silbermedaillen konnte sie erkämpfen.
Der Nachwuchs der Budo-Schule präsentierte sich in Topform. Adina Machwirth war mit dem Gewinn von zwei Gold- und zwei Silbermedaillen sehr erfolgreich. Leah Lawall konnte in zwei Wettbewerben den Titel erringen. Julius Müller und Mian Fromm sicherten sich eine Gold- und eine Silbermedaille. Helena Silberhorn erkämpfte sich eine Goldmedaille.
Bei den Erwachsenen war Shajan Sepanlou mit dem Gewinn von drei Mal Gold und ein Mal Silber der herausragende Sportler des Turniers. Kai Müller sicherte sich ebenfalls den Titel. Sabine Müller errang die Silbermedaille.

Gold und Bronze für Shajan Sepanlou

Vom 11. bis 13. Oktober fanden in Hurgada (Ägypten) die Sahl Hasheesh 2019 World Taekwondo Beach Championships statt. Shajan Sepanlou von der Budo-Schule Wiesbaden ging bei diesem Event für die deutsche Nationalmannschaft an den Start. In der Klasse Poomsae ab 18 Jahre zeigte der Jugend-Vizeweltmeister eine eindrucksvolle Leistung, die mit der Goldmedaille belohnt wurde. Im Freestyle +18 Jahre konnte Shajan Sepanlou ebenfalls überzeugen. Der mehrfache Deutsche Meister sicherte sich durch eine gute Vorstellung Bronze.

Gold im Poomsae
Bronze im Freestyle

HTU Open Taekwondo Poomsae

Am Samstag, 28. September, fanden in Wiesbaden die HTU Open Taekwondo Poomsae statt. Rund 160 Teilnehmer aus drei Bundesländern traten bei dem hessischen Ranglistenturnier an. Mit am Start war auch die gastgebende Budo-Schule Wiesbaden. Mit dem Gewinn von 10 Gold-, einer Silber- und acht Bronzemedaillen belegte die BSW-Auswahl Rang 3 in der Teamwertung.
Shajan Sepanlou und Mian Fromm zählten mit dem Gewinn von zwei Goldmedaillen zu den erfolgreichsten Sportlern des Turnier. Adina Machwirth erkämpfte sich Gold und Silber. Robert Krasa, Helena Silberhorn und Christoph de Blumenhagen Reinheimer sicherte sich Gold und Bronze. Nirmal Adeel, Justus Gräb, Julius Müller, Leah Lawall, Sabine Müller und Kai Müller gewannen Gold. Paulina Müller, Simren Adeel, Lennard Klima, Julia Brechtel, Berenike Bährle, Lija Fischer, Isabella Hug und Emily Klima erkämpften sich Bronze.