Gold und Silber für BSW-Kämpfer

Am Samstag, 12. Mai, wurde in Dietzenbach der Internationale Hessenpokal im Taekwondo-Zweikampf ausgetragen. Gianluca Roschanski präsentierte sich in der Jugendklasse bis 55 kg in Topform. Der Sportler von der Budo-Schule Wiesbaden erkämpfte sich mit einer souveränen Gesamtleistung die Goldmedaille. Hannah Runjajic zeigte eine kämpferische Vorstellung in der Jugendklasse C bis 27 kg. Die Nachwuchsfighterin unterlag im Finale etwas unglücklich und holte damit Silber für die Budo-Schule.

Taekwondo-Seminar Intensiv 100

Die Budo-Schule Wiesbaden veranstaltete am ersten Mai das diesjährige Taekwondo-Seminar Intensiv 100 in Wiesbaden. Das innovative Seminar versprach auch bei seiner dritten Auflage eine begrenzte Teilnehmerzahl von 100 Personen verteilt auf fünf Gruppen, fünf Hallen und fünf Top-Referenten. Ein Konzept das offenbar aufgeht. Die Veranstaltung war aufs neue ausgebucht.

Park, Soo-Nam, 9. Dan Taekwondo, die Ikone des deutschen und europäischen Taekwondo, führte die begeisterten Sportler in die technischen und philosophischen Grundlagen des Taekwondo ein. Kai Müller, 8. Dan, und Michael Bussmann, 7. Dan, machten die Teilnehmer mit den Feinheiten der Taekwondo-Poomsae vertraut. Christian Senft, 7. Dan Taekwondo und 5. Dan Ju-Jutsu, vermittelte realistische Selbstverteidigung gegen unbewaffnete und bewaffnete Angreifer. Olympiasieger Servet Tazegül begeisterte die Athleten mit rasanten Aktionen aus dem Bereich des modernem Taekwondo-Zweikampf.

Insgesamt ein intensives und lehrreiches Event, das den hochmotivierten Teilnehmern sicherlich noch sehr lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Starke Leistungen bei Berlin Open

Am Samstag, 05. Mai, wurden in Berlin die Berlin Open im Taekwondo-Zweikampf ausgetragen. Ramona Fiedler gewann bei diesem hochkarätigen internationalen Turnier souverän die Goldmedaille in der Damenklasse bis 49 kg. Fabienne Babatz sicherte sich mit einem überzeugenden Auftritt Silber in der Jugendklasse bis 68 kg. Amber Stumpf musste sich in der Damenklasse bis 57 kg nach einer starken Vorrunde erst im Halbfinale geschlagen geben und holte Bronze.

Budo-Schule auf Platz 1.

Am 28. April wurde in Witten das Bundesranglistenturnier im Taekwondo-Formenwettkampf ausgetragen. Mit am Start war auch das Team der Budo-Schule Wiesbaden, das mit dem Gewinn von sechs Gold-, vier Silber- und fünf Bronzemedaillen eine hervorragende Bilanz erzielte. In der Teamwertung belegte die BSW-Auswahl den ersten Platz.

Shajan Sepanlou war mit dem Gewinn von zwei Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille der erfolgreichste Sportler des Turniers. Leah Lawall und Kai Müller konnten zwei Titel erkämpfen. Gold und Bronze gewann Julius Müller. Adina Machwirth sicherte sich Silber und Bronze. Helena Silberhorn und Martin Feistkorn belegten den zweiten Platz. Hannah Runjajic und Sabine Müller holten sich die Bronzemedaille.

Budolino-Poomsae-Turnier

Am Sonntag, 29. April, veranstaltete die Budo-Schule Wiesbaden ein vereinsinternes Budolino-Poomsae-Turnier. 21 Kinder sammelten Erfahrungen im Taekwondo-Formenwettkampf und wurden für ihren Einsatz zudem mit einer süßen Überraschung belohnt.

Kaderlehrgang Poomsae der Hessischen Taekwondo Union

Am Sonntag, 22.04.2018, fand in Walluf ein Kaderlehrgang Poomsae der Hessischen Taekwondo Union statt. Unter der Leitung der Landestrainerin Imke Turner bereiteten sich zehn Sportlerinnen und Sportler der Budo-Schule Wiesbaden auf die anstehenden Turniere vor.

Budo-Schule räumt ab

Am 14. April wurde in Salmünster der Offene Hessencup im Taekwondo-Zweikampf ausgetragen. Das Team der Budo-Schule Wiesbaden räumte bei dem gut besetzten hessischen Ranglistenturnier fünf Gold- und drei Bronzemedaillen ab. In der Teamwertung belegte die BSW-Auswahl als zweitbester hessischer Verein den fünften Platz.

Der Nachwuchs der Budo-Schule zeigte sich in guter Form. Hümeyra Yigit (Jugend B weiblich -41 kg LK 2), Fabienne Babatz (Jugend A weiblich -68 kg LK1) und Gianluca Roschanski (Jugend A männlich -55 kg LK1) erkämpften sich mit starken Leistungen die Goldmedaille. Hannah Runjajic (Jugend C weiblich -27 kg LK1) und Lina Pfeifer (Jugend A weiblich -63 kg LK1) holten Bronze.

Bei den Damen sicherten sich Ramona Fiedler (Damen -49 kg LK1) und Amber Stumpf (Damen -57 LK1) souverän den Titel. Sarah Lawall belegte den dritten Platz (Damen -57 kg LK1).